BETA

This is a beta service - your feedback will help us improve it.

Asset-Management: Expandieren Sie ins Vereinigte Königreich

  • das Vereinigte Königreich bietet einen der offensten Asset-Management-Märkte weltweit
  • das verwaltete Fondsvermögen des gesamten Sektors stieg im Jahr 2016 auf die Rekordsumme von 8,1 Billionen GBP
  • hohes Wachstumspotenzial

7 Jahre kontinuierlichen Wachstums

Unternehmen im Vereinigten Königreich sind gut platziert, um sich einen wachsenden Geschäftsanteil aus den Entwicklungsländern zu sichern. Da sich 8 % des weltweiten Pensionsvermögens im Besitz britischer Verbraucher befinden, eröffnen sich Fondsmanagern hier umfangreiche Möglichkeiten. Ein weiterer Vorteil: die zentrale Zeitzone.

Ausländische Investoren besitzen etwa 40 % der mittelständischen Fondsverwaltungsfirmen. Asset-Manager mit ausländischen Muttergesellschaften verwalten nach Angaben der Investment Association 57 % des im Vereinigten Königreich verwalteten Vermögens.

Das Vereinigte Königreich ist ein wichtiges Fondsdomizil. Ende 2014 waren rund 12 % des verwalteten europäischen Vermögens hier angesiedelt.

Nach Angaben von City UK sind die größten Anlageninhaber:

  • Luxemburg (27 %)
  • Irland (15 %)
  • Frankreich (14 %)
  • Deutschland (14 %)

Britische Fondsgesellschaften verwalten verschiedene Fondstypen – von Lebensversicherungen und Versorgungsplänen bis zu Anlage- oder Investmentfonds.

Das Kundenspektrum:

  • institutionelle Kunden, die 2016 79 % des im Vereinigten Königreich verwalteten Vermögens ausmachten, davon fielen 44 % auf Rentenfonds
  • Einzelhandelskunden, deren 2016 im Vereinigten Königreich erzielter Absatz 184 Mrd. GBP betrug und künftig einen Wert von fast 1,3 Billionen GBP erreichen soll
  • Privatkunden, von denen Ende 2014 705 Mrd. GBP verwaltet wurden

London verfügt als globales Zentrum für Private-Equity- und Immobilienfonds über einen Anteil von 18 % am Hedgefonds-Markt. Seit 2005 sind uns auch 16 % der globalen Staatsfonds zugeflossen.

Der Begriff „Green Finance“ bezieht sich auf Investitionen in kohlenstoffarme Projekte und Infrastruktur. Das Vereinigte Königreich ist ein globales Finanzzentrum. An der Londoner Börse sind mehr als 48 grüne Anleihen notiert, was ca. 10 Mrd. GBP in sieben Währungen entspricht.

Britische Investitionen in saubere Energie haben sich seit 2010 mehr als verdoppelt und sind von 8,1 Mrd. GBP im Jahr 2010 auf über 18 Mrd. GBP im Jahr 2016 gestiegen. Die britische Green Investment Bank hat 3,4 Mrd. GBP in über 100 umweltfreundliche Infrastrukturprojekte investiert.

Die britische Regierung ermuntert private Investitionsmärkte in der ganzen Welt, in kohlenstoffarme Projekte und Infrastrukturen im Vereinigten Königreich zu investieren. Die „Green Finance Initiative“ der Stadt London wurde im Jahr 2016 gegründet, um das Vereinigte Königreich als globales Zentrum für grüne Finanzen zu fördern. Über Innovate UK unterstützt die britische Regierung das Projekt LENDERS: Potenzielle Immobilieneigentümer erhalten bessere Energiekostenschätzungen und können somit einfacher berechnen, ob eine Hypothek für sie erschwinglich ist.

Das Vereinigte Königreich pflegt eines der wettbewerbsfähigsten Steuersysteme der Welt für Fonds- und Asset-Manager. Hier angesiedelte Fonds genießen die Vorteile von ca. 120 Doppelbesteuerungsabkommen – mehr als in jedem anderen Land.

Die im Jahr 2013 eingeführte Investitionsmanagement-Strategie zielt auf die weitere Verbesserung des britischen Steuersystems, die Verbesserung des regulatorischen Umfelds, die Verkürzung von Fondszulassungszeiten und die globale Repräsentation des Vereinigten Königreichs durch effektives Marketing ab.

Die Regierung stellt darüber hinaus bis zu 50 Milliarden GBP für die Finanzierung und Absicherung von Lieferungen aus dem Vereinigten Königreich an Käufer im Ausland bereit. Diese Unterstützung erfolgt in Form von Bürgschaften, Versicherungen und Darlehen seitens der Exportkreditbehörde UK Export Finance.

Ausländischen Unternehmen steht zudem das breite Stakeholder-Netzwerk des Department for International Trade (DIT) im Vereinigten Königreich offen. Dieses Netzwerk führt Kontakte aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammen, die Sie benötigen, um Ihrer Investition vor Ort zum Erfolg zu verhelfen. Das DIT vernetzt Sie mit Unternehmen und Organisationen, die Sie in jeder Phase des Prozesses unterstützen können, zum Beispiel bei Visumsanträgen und der Zulassung durch die Financial Conduct Authority (FCA), aber auch bei der Kontoeröffnung und Personalgewinnung.

Mit uns gelingt die Expansion ins Vereinigte Königreich

Sie haben sich bereits entschlossen, Ihr Geschäft ins Vereinigte Königreich auszudehnen? Oder möchten sich zunächst eingehend informieren? Die britische Regierung hilft Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Ihre Branche im Vereinigten Königreich

Eignet sich das Vereinigte Königreich als Markt für Ihr Unternehmen? Unser Investment Services Team unterstützt Sie bei der Marktforschung und bietet fachkundige Beratung.

Sie möchten Ihr Unternehmen im Vereinigten Königreich ansiedeln?

Vorher gibt es viel zu tun, einschließlich der Beantragung von Visa und der Suche nach dem idealen Standort für Ihr Unternehmen. Lesen Sie unseren Leitfaden zur Unternehmensgründung im Vereinigten Königreich.

Die britische Regierung kann Sie bei jedem Schritt kostenfrei unterstützen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich beraten.